97 von 309 Prostituierten hatten Geschlechtskrankheiten

14. Okt. 2012 – 97 von 309 männlichen und weiblichen registrierten Prostituierten, die sich in diesem Monat einer Untersuchung am Bacolod City Health Office (CHO) unterzogen, wurden mit sexuell übertragbaren Krankheiten diagnostiziert, laut Digna Marquez von der CHO ‚Sanitation Division‘.

Marquez sagte, dass einige dieser Prostituierten zum Beispiel als Bedienung in Unterhaltungs-Bars beschäftigt seien. Sie sagte weiter, diejenigen welche mit Geschlechtskrankheiten gefunden wurden, würden jetzt von der CHO behandelt und die Stadtverwaltung Bacolods stellt ihnen die Medikamente bereit.

Die registrierten Prostituierten werden jede Woche ärztlich untersucht, um sicherzustellen, dass keine von ihnen Geschlechtskrankheiten hat, bevor sie ihre ‚Pink Card‘ erhalten.

Die freiberuflichen Prostituierten hingegen, würden nicht regelmäßig ärztlich untersucht werden und wüssten nur, dass sie von einer Geschlechtskrankheit infiziert seien, wenn die Polizei sie verhaftet und sie zu medizinischen Tests verpflichtet.

Die Bacolod City Polizei hat bereits früher eine umfangreiche Kampagne gegen die Prostitution gestartet, insbesondere am ‚Public Plaza‘ während des ‚MassKara Festivals‘.


Quelle: http://www.visayandailystar.com/2012/October/13/topstory7.htm