(Update) 5 Touristen ertrinken auf Boracay

4. Okt. 2012 (Update) – Bei zwei getrennten Zwischenfällen auf Boracay, ertranken fünf Menschen.

Am Mittwochmorgen ertranken, laut der Polizei die beiden Opfer Gino Socito, ein 20-jähriger Hotel-und Restaurant-Management Student der Arellano Universität und eine Dabie Pedrosa.

Die Polizei sagte Socito und seine Kommilitonen beschlossen, gegen 8:30 Uhr am Morgen nochmal Schwimmen zu gehen, bevor sie wieder nach Manila zurück gingen. Socito und drei weitere Studenten, wurden jedoch von den starken Wellen erfasst. Pedrosa versuchte noch die Studenten zu retten, aber ertrank ebenso.

Die drei anderen Studenten namens Matthew Yambao, Francis Harina und Jay Ar Apostol, wurden in ein Krankenhaus in Aklan gebracht, nachdem sie beinahe ertrunken wären. Die Polizei sagte, dass es nicht regnete, als die Studenten ertranken, jedoch seien die Wellen relativ gross gewesen.

Socitos Gruppe kam am vergangenen Sonntag nach Boracay auf Station 2 und übernachteten im ‚La Carmela de Boracay‘ im Barangay Balabag.

Bei dem zweiten Zwischenfall ertranken drei taiwanesische Touristen, nachdem ein Passagierboot in den Gewässern vor Boracay am Mittwochnachmittag kenterte.

Laut Küstenwache, waren die Opfer 71, 49 und 2 Jahre alt. Die weiteren Passagiere des Schlauchbootes, in dem sich angeblich 30 taiwanesische Touristen und 6 philippinische Besatzungsmitglieder befanden, konnten gerettet werden.

Das Boot kenterte gegen 13 Uhr in der Nähe von ‚Crocodile Island‘ im Barangay Tambisaan Malay, Aklan. Die Passagiere wollten bei Crocodile Island ein Island-Hopping durchführen, als starke Winde und Wellen die Motor Banka trafen.


Quellen: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/10/03/12/two-drown-boracay
und http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/10/03/12/boat-capsizes-boracay-1-dead
und http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/10/03/12/boat-capsizes-boracay-1-dead