Taifun Lawin geht, ohne grössere Schäden zu verursachen

29. Sep. 2012 – Der „Supertyphoon Lawin“ verursachte keine größeren Schäden, wobei den Fischern immer noch davon abgeraten wird, sich aufs Meer hinaus zu wagen, teilte das ‚National Disaster Risk Reduction und Management Council‘ (NDRRMC) am Freitag mit.

Der NDRRMC-Leiter Benito Ramos sagte, der Taifun sei indirekt für den Tod von drei Personen verantwortlich, zwei in Zamboanga und einer in Cebu, habe aber keine grösseren Schäden an der Infrastruktur des Landes oder der Landwirtschaft verursacht.

Lawins derzeitige Position liegt bereits ausserhalb des philippinischen Zuständigkeitsbereiches (Koordinaten 25,5°N, 126,3°O – Stand: heute 4 Uhr). Seine maximale Windstärke beträgt noch immer 175 km/h mit Böen bis zu 210 km/h.


Quellen: http://newsinfo.inquirer.net/279320/lawin-exits-with-no-big-damage
und PAGASA