Polizisten zu spät am Tatort: Polizei-Kommandant entlassen

20. Sep. 2012 – Ein Kommandant einer Polizeistation wurde am Dienstag seines Postens enthoben, nachdem er die Richtlinie des neuen Polizeichefs der NCR, Leonardo Espina verfehlte, dass Polizisten innerhalb von zwei Minuten am Tatort eines Verbrechens sein sollten.

Der Commander der MPD Station 8, Superintendent Frumencio Bernal, wurde deshalb sofort von seinem Posten enthoben. Vorausgegangen war ein Raubüberfall auf ein Haus neben der Polizeistation, auf den seine Männer nicht reagierten.

„Der Raub geschah in den frühen Morgenstunden und sie waren nicht in der Lage, innerhalb von zwei Minuten zu reagieren.“ hiess es aus der Polizeiführung. Bernal hatte bereits andere Verfehlungen und der Raub in einem Haus, das in der gleichen Strasse wie die Polizei-Station lag, hat nun das Fass zum Überlaufen gebracht.

Eine Familie, ihr Fahrer und das Hausmädchen wurden am Montag um 6:15 Uhr in ihrem Haus am Ramon Magsaysay Boulevard in Sta. Mesa beraubt und gefesselt. Romeo Patrimonio (65), Fahrer der Abellanosa Familie sagte, er habe gerade das Auto der Familie gereinigt, als acht bewaffnete Männer durch das Tor kamen.

Einer von ihnen schlug ihm mit einer Waffe auf den Kopf und zerrte ihn in das Haus, wo sie Manuel Abellanosa (53), seine Frau und ihre beiden Töchter fanden.

Sie fesselten alle bis auf den Sohn der Familie, der sich selbst in seinem Zimmer eingesperrt hatte. Die Räuber durchwühlten das Haus und erbeuteten Wertsachen im Wert von 247.000 Pesos, darunter Laptops, Kameras, Handys, Schmuck, Uhren und Bargeld.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/273116/police-official-sacked-for-violating-2-minute-rule