Palast besorgt über Gefährdung von Ruhe und Ordnung

16. Sep. 2012 – Der dreiste Überfall in Muntinlupa City am Freitag, bei dem eine Person getötet und sieben weitere verletzt wurden, ist ein Grund zur Besorgnis über Ruhe und Ordnung in der Metropole. Dies offenbarte gestern der Malacañang.

Allerdings sagte die stellvertretende Präsidenten-Sprecherin Abigail Valte, der Palast sei optimistisch, dass der neue Metro Manila Polizeichef Leonardo Espina, einen effektiven Lösungsansatz zu dem Verbrechensproblem habe.

„Sicher, es ist ein Grund zur Sorge.“ sagte Valte in einem staatlichen Radiosender auf die Frage, ob Präsident Aquino über die Auswirkungen des Überfalls vom Freitag besorgt sei.

Mindestens ein verdächtigter Räuber wurde getötet und sieben Menschen in einer Schiesserei verletzt, in einem Einkaufszentrum in Muntinlupa City am Freitagmorgen.

Wie es hiess, wurden von den sieben Verwundeten, zwei in einer Schiesserei mit Security Guards des Alabang Town Centers verletzt, während die fünf anderen bei der Explosion in einer nahe gelegenen Bank verletzt wurden.

Die Polizei glaubt, dass die Explosion bei der Bank nur ein Ablenkungsmanöver war, um die Aufmerksamkeit der Gesetzeshüter abzulenken.

Valte sagte jedoch, Espina habe ein umfassendes Konzept versprochen, zur Bekämpfung der Kriminalität, darunter auch die sichtbarsten, die am hellichten Tag sich ereignen, wie das vom Freitag.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/38067-palace-secure-with-espinas-approach-vs-crime