Call Center wollen 400.000 Arbeitsplätze bis 2016 schaffen

18. Sep. 2012 – Die Philippinen erwarten eine Steigerung des Umsatzes der Call Center, auf nahezu 15 Mrd. US$ bis 2016 und einen Ausbau ihrer seit drei Jahren währenden Marktführerschaft gegenüber dem Rivalen Indien, sagten Branchenführer am Dienstag.

Der Umsatz in diesem Jahr ist auf 8,4 Mrd. US$ mit 493.000 Beschäftigten projektiert, sagte Benedict Hernandez vom Call Center Verband. Der Umsatz wird voraussichtlich auf 14,7 Mrd. US$ im Jahr 2016 steigen und 862.000 Menschen beschäftigen, fügte er hinzu. Die Branche hat Indien, gemessen am Umsatz, im Jahr 2009 überholt und nach Anzahl der Beschäftigten im Jahr 2010.

Auf den Philippinen werden bereits die Call Center von globalen Firmen genutzt, wie Accenture, Convergys, IBM, NTT Docomo oder Hinduja. „Die Realität ist, wir haben uns als herausragende Marke bei den Call Centern etabliert.“ sagte er Reportern am Rande einer Fachkonferenz.

Hernandez sagte, dass selbst die starke Aufwertung des philippinischen Peso gegenüber der indischen Rupie in den letzten Monaten, sowie attraktive steuerliche Anreize in anderen Ländern, eine Dämpfung des Interesses nicht erwarten lassen.

Die philippinischen Call Center würden auch ihren Markt ausbauen, von überwiegend Englisch hin zu anderen Sprachen, wie Spanisch, Japanisch, Deutsch, Mandarin, Französisch, Koreanisch, Bahasa und Thai, fügte er hinzu.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/274584/economy/business/call-centers-see-400-000-more-jobs-by-2016-sustaining-global-lead