Bombenalarm nach Fund von Bombenteilen in Hotel in Manila

5. Sep. 2012 – Die philippinische Polizei fand Bombenteile in einem Billig-Hotel in einem Touristenviertel Manilas am Dienstag, woraufhin die Sicherheit auf öffentlichen Plätzen verschärft und die Strassenpatrouillen intensiviert wurden.

Die Polizei sagte, eine Reinigungskraft fand mehr als 100 Gewehrpatronen, von denen die meisten geöffnet und das Schiesspulver entnommen war, zusammen mit zwei Metallrohren, Sprengkapseln und Handy-Teilen in einem Zimmer des Hotels in Manila, wo ein Mann übernachtete und am Dienstag im Morgengrauen auscheckte. Der Mann verliess das Hotel mit einem Rucksack und einer Tasche.

Der Polizei Inspector Arnold Santos vom „Bombenräumkommando“ Manilas sagte, es bestehe die Möglichkeit, dass der Mann vielleicht schon eine Bombe fertig gestellt hat, weshalb die Behörden die Sicherheitsmassnahmen verschärften.

Der Polizeichef der Metropolitan Manila, Alan Purisima sagte, er ordnete die Polizei zu intensiveren Strassenpatrouillen an und erhöhte die Sicherheitsmassnahmen in Einkaufszentren und anderen öffentlichen Bereichen. Die Ermittlungen zur Identifizierung und Aufenthaltsbestimmung des Mannes seien im Gange. Ebenso möchte man feststellen, ob er tatsächlich schon eine Bombe gebaut hatte. Die Polizei fertigte eine Phantomzeichnung des Mannes an, mit Hilfe der Beschreibungen von Hotel-Mitarbeitern.

Obwohl Abu Sayyaf Banditen tödliche Bombenanschläge in der philippinischen Hauptstadt in der Vergangenheit durchgeführt haben, sagte Purisima, es sei zu früh, um zu sagen, ob die Entdeckung der Bombenteile, einen unmittelbar bevorstehenden Terroranschlag bedeuteten. Er sagte, die Polizei habe keine aktuelle Bedrohung in Manila von irgendeiner terroristischen Gruppe beobachtet.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/264048/manila-police-boost-security-after-bomb-scare