11-Jährige ersticht Vater, um ihre Mutter zu schützen

18. Sep. 2012 – „Mama, muss ich dafür ins Gefängnis gehen?“ fragte ein 11-jähriges Mädchen ihre Mutter, nachdem es seinen Vater in ihrem Haus in Argao (Süden Cebus) am vergangenen Sonntag erstach.

Das Mädchen hatte zuvor seine Eltern kämpfen gesehen und wollte verhindern, dass ihr Vater ihre Mutter tötet, nachdem er bereits ein Stück Holz ihr auf den Kopf schlug. Der 38-jährige Mann, der von der Polizei als Victoriano Alvarado identifiziert wurde, hatte es zwar noch geschafft zu fliehen, wurde aber tot auf einem Grundstück, etwa 100 Meter vom Haus der Familie entfernt gefunden.

Die Polizei von Argao sagte, Alvarado und seine Partnerin Lucy Umpad hatte einen heftigen Streit wegen seiner angeblichen Affären mit anderen Frauen. Alvarado schlug seine Partnerin, die sich mit einem Bolo und einer Säge verteidigte. Dann ergriff Alvarado ein Stück Holz und schlug ihr damit auf die Stirn.

DKB-Partnerprogramm

„Zu diesem Zeitpunkt holte ihre Tochter das Messer im Schrank und erstach ihn.“ sagte die Polizei. Das 12-Zoll (30 cm) Küchenmesser wurde, auf Anweisung ihrer Mutter absichtlich von dem Mädchen versteckt, damit Alvarado es nicht gegen sie nutzen konnte.

Nachbarn brachten den Verwundeten zum ‚Isidro Kintanar Memorial Hospital‘, wo er vom behandelnden Arzt für tot erklärt wurde. Die Mutter des Mädchens erlitt Schnitte an ihrem linken Bein und den Fingern. Sie wurde im selben Krankenhaus behandelt. Das 11-jährige Mädchen und zwei weitere Geschwister wurden vorübergehend in die Obhut des ‚Department of Social Welfare and Development‘ gegeben, aber haben noch eine Großtante als Vormund.

Die 11-Jährige berichtete den Sozialarbeitern, dass sie verhindern wollte, dass ihre Mutter getötet wird. Bei seinem Alter wird das Kind nicht der Polizei übergeben oder gar im Gefängnis landen, da es dem Jugendgesetz untersteht. Die Verteidigung seiner Mutter, deren Leben bedroht war würde ohnehin von starker Bedeutung sein, falls sie angeklagt würde.

Billigflug.de

Sie fragte ihre Mutter „Mama, habe ich Papa getötet? Muss ich deswegen ins Gefängnis?“ Worauf die Mutter antwortete „Das wissen wir noch nicht, weil dein Vater noch immer im Krankenhaus ist.“ Die Polizei sagte, das Paar lebte seit 15 Jahren zusammen. Ihre älteste Tochter ist 13 Jahre alt, während ihre jüngste Tochter zwei Monate alt ist. Die 11-Jährige wurde von ihren Lehrern als „stiller Typ“ beschrieben.

Ihre Schwestern wurden nachdem sie die Eltern kämpfen hörten wach. Alvarado rief angeblich die älteste Tochter um Hilfe, aber sie war nicht in der Lage etwas zu tun, da sie unter Schock stand, laut der Polizei. Miguel Tapales, ein Nachbar sagte, er und andere Bewohner hörten das Paar streiten gegen 23 Uhr, aber sie ignorierten sie einfach, da sie glaubten, dass es nur einer ihrer üblichen häuslichen Streitereien sei.

Aber nach einigen Minuten kam die 11-jährige Tochter zu ihnen und bat um Hilfe, weil sie fürchtete ihr Vater würde zurückkehren und sie alle töten. Die Polizei berichtete, eine Überprüfung Alvarados zeigte, dass er vor einer Woche von Argaos Bürgermeister Edsel Galeos als Fahrer gefeuert wurde, wegen einer Affäre mit der Ehefrau eines anderen Fahrers. Die Polizei bestätigte auch, dass er zuvor bei der DENR gefeuert wurde, ebenfalls wegen einer Affäre mit einer verheirateten Angestellten.


Quelle: http://www.cdn.ph/news_details.php?id=14795