Zoll bestreitet Schuld am Rückzug ausländischen Unternehmens

24. Aug. 2012 – Der Zoll-Commissioner Ruffy Biazon ist Berichten entgegen getreten, dass ein korrupter Zollbeamter der Grund dafür sei, warum der Eiscreme-Importeur ‚Häagen-Dazs‘, ein Unternehmen des amerikanischen Lebensmittel-Konzerns ‚General Mills Inc.‘, sich dazu entschied, sich aus den Philippinen zurück zu ziehen.

In seinem Blog mit dem Titel „The Way It Is“ („So ist es nun mal“) sagt Biazon, anfängliche Ermittlungen der „Zollkorruption“ zeigten, dass es niemanden in der Zollbehörde gibt, der Bestechungsgelder von ‚General Mills‘ für die Einfuhr ihrer Waren forderte.

Um den tatsächlichen Grund für den Rückzug zu erfahren, schickte er einen Brief an Catherine Sanchez-Castro, Verkaufsleiterin für die Philippinen und Mikronesien der ‚Häagen-Dazs Marketing & Distribution‘.

In ihrer Antwort an den Zoll-Kommissar schreibt Castro, sie bestreite den Bericht und sagte darüber hinaus, dass die Schliessung von „General Mills“ in keinem Zusammenhang mit den Aktivitäten des Zolls stehe.


Quelle: http://www.tempo.com.ph/2012/customs-deny-link-to-pullout/