Südindien ist neuer Touristenmarkt

29. Aug. 2012 – Das philippinische ‚Department of Tourism‘ (DOT) hat die ‚It’s more fun in the Philippines‘ Kampagne in Indien vorgestellt, um Kunden in den südlichen Städten Bengaluru und Chennai zu erreichen.

Im vergangenen Jahr kamen 50.000 indische Touristen in die Philippinen, die meisten von ihnen aus Neu-Delhi und Mumbai. Die entspricht einem Wachstum von 23 Prozent gegenüber 2010.

Tess H. Mauricio vom DOT sagte auf dem ‚The Great Domestic Tourism Bazaar‘ am vergangenen Wochenende, man plane Cebu, Bohol, Boracay und Palawan auf dem indischen Markt zu bewerben.

Vicky Soin von ‚Abercrombie & Kent India‘ sagte: „Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Inder ist sieben Tage. Während Manila die Anlaufstelle für indische Geschäftsleute ist, bieten Boracay und Palawan die Art von Freizeitmöglichkeiten an, die Inder mögen.“

Arjun Shroff vom ‚Shroff Travel Center Philippines‘ sagte: „Fehlende direkte Flugverbindungen behindern höhere indische Touristenzahlen auf den Philippinen. Dennoch erwarten wir ein sehr gutes Wachstum von Indien für das Jahr 2013.“

Derzeit müssen indische Touristen die auf die Philippinen wollen, über Bangkok, Singapur oder Hong Kong fliegen.


Quelle: http://ttgasia.com/article.php?article_id=4295