Philippinen auf Beobachtungsliste wegen Produkt-Piraterie

27. Aug. 2012 – Quiapo in Manila ist noch immer in der Liste der 15 berüchtigsten Märkte weltweit für Produkt- und Markenpiraterie.

Angesichts dieses alarmierenden Berichts des ‚Office of the United States Trade Representative‘ (USTR) haben zwei Abgeordnete aus Mindanao eine Resolution eingereicht, um eine eingehende Untersuchung durch den Kongress zu erreichen, warum die Philippinen noch immer auf der „Beobachtungsliste“ der Vereinigten Staaten für Plagiate stünden.

Die Abgeordneten Rufus Rodriguez und Maximo Rodriguez Jr. reichten die ‚House Resolution 2570‘ ein, mit der das Komitee für Handel und Industrie gedrängt werden soll, eine Untersuchung zu dem alarmierenden Bericht zu starten.

Rodriguez äusserte Besorgnis über den Bericht der US-Behörde, die jährlich den Status der Rechte am geistigen Eigentum überprüft sowie die Durchsetzung durch ihre Handelspartner auf der ganzen Welt, und die Philippinen auf die Beobachtungsliste setzte.

Die Behörde nannte das „Quiapo Einkaufsviertel“ in Manila als einen der 15 „berüchtigsten Märkte weltweit für Produkt- und Markenpiraterie.“


Quelle: http://www.tempo.com.ph/2012/probe-on-quiapo-piracy-called/