Olympia – Boxen: Barriga, Hoffnungsträger im Fliegengewicht

4. Aug. 2012 – Der zweite Boxkampf des für die Philippinen kämpfenden Mark Anthony Barriga sollte keine so eindeutige Angelegenheit wie sein erster Kampf werden. Doch der Reihe nach.

Zu Beginn der ersten Runde wirbelte der Pinoy trotz seiner kurzen Grösse aggressiv und selbstbewusst durch den Ring. Mark Anthony Barriga kämpfte die erste Hälfte der ersten Runde sehr gut, liess den Kasachen dann aber kommen. Dies schlug sich auch gleich im Punktestand nieder: 5:4 lautete dieser für Zhakypov.

In der zweiten Runde legte Barriga wieder zu, was sich aber nicht so sehr durch seine Quirligkeit, wie zu Beginn der ersten Runde zeigte, sondern er war kämpferisch besser. Und so wundert es auch nicht, dass er mit 6:3 diese Runde gewann zum Zwischenstand von 10:8 für den Filipino.

Die entscheidende dritte Runde lief aber an Barriga vorbei. Er war völlig aus der Spur und wirkte unterlegen. Der Kasache rannte ihn mehrfach beinahe um, jedenfalls lag der Filipino in der letzten Runde drei mal am Boden. Darüber hinaus kassierte er 2 Verwarnungen und verlor dadurch die letzte Runde klar mit 6:9 zum Gesamtstand von 16:17. Knapp, sogar sehr knapp scheidet Barriga aus dem olympischen Turnier aus. In 4 Jahren bei der nächsten Olympiade ist er erst 23 Jahre alt, aber um viele Erfahrungen reicher. Vielleicht klappt es ja dann.

Wie geht’s für die philippinische Olympia-Mannschaft weiter? Am Dienstag bei der Leichtathletik wird bei der Weitsprung-Qualifikation Marestella Torres teilnehmen. Aber bei den gesprungenen Weiten der Konkurrenz, hat die 31-jährige kaum realistische Chancen. Hoffen wir auf einen Achtungserfolg.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden