Neues von „Bad Boy“ Bigcas: dieses mal Drogen

7. Aug. 2012 – Drogen-Ermittler haben den mutmasslichen Auto- und Motorradschmuggler Bigcas verhaftet, nachdem er positiv auf Drogen getestet wurde, als er einen Verkehrsunfall in Cagayan de Oro City verursachte.

PDEA Generaldirektor Jose Gutierrez Jr. sagte, Lynard Allan Bigcas Urinprobe bestätigten seinen Shabu-Konsum. Er sagte weiter, dass die Behörden auch von Bigcas ein Tütchen Shabu, verschiedene Drogenutensilien und ein M-16 Armalite Gewehr während der Durchsuchung seines Pickups am 4. August beschlagnahmten.

„Bigcas wurde von Mitgliedern des PDEA Regionalbüros 10 unter der Leitung von Roberto Opena verhaftet, kurz nachdem er einen Unfall verursachte, während er einen Motorrad-Stunt in der Velez Street in Cagayan de Oro City aufführte. Opena und seine Männer waren gerade auf dem Rückweg zum Büro, als sich plötzlich ein grosses Motorrad vor ihrem Fahrzeug überschlug. Opena bat um den Führerschein des Fahrers, aber er konnte ihn nicht präsentieren, da er behauptete, dass sich der Führerschein in seinem Pickup befände. Die Ermittler legten ihn in Handschellen, als er statt seiner Lizenz zu zeigen, die M-16 zu greifen versuchte.“ sagte Gutierrez.

Bigcas, der auch als der „Bad Boy“ Nord-Mindanaos genannt wird, wurde auch mit dem Schmuggel von Automobilen der Luxusklasse sowie Waffenhandel im letzten Jahr in Verbindung gebracht. Nun kommt der Besitz illegaler Waffen und Drogen dazu.


Quelle: http://www.philstar.com/nation/article.aspx?publicationsubcategoryid=200&articleid=835303