Thailand hat die chinesischen Touristen, aber auch andere!

19. Juli 2012 – Die thailändische Tourismusindustrie setzte seine starke Leistung in den ersten sechs Monaten des Jahres 2012, mit insgesamt 10.496.789 Besuchern fort, was einem Wachstum von 7,60% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2011 entspricht.

Der wichtigste Faktor für dieses Wachstum stellen Touristen aus China dar, die zum ersten Mal eine Million im Zeitraum von sechs Monaten überschritten, mit insgesamt 1.124.234 Besuchern, die ein robustes Wachstum von 28,87% gegenüber Januar-Juni 2011 darstellen.

Überblick über die Herkunftsregion der Thailandbesucher:
Ostasien 5.486.941 Ankünfte (Marktanteil 52,27%)
Europa 2.971.939 Ankünfte (Marktanteil 28,31%)
Nord-und Südamerika 545.042 Ankünfte (Marktanteil 5,19%)
Südasien 632.976 Ankünfte (Marktanteil 6,03%)
Ozeanien 477.894 Ankünfte (Marktanteil 4,55%),
Naher Osten 296.653 Ankünfte (Marktanteil 2,83%)
Afrika 85.344 Ankünfte (Marktanteil 0,81%)

Ostasien setzt sich u.a. aus folgenden Ländern zusammen:
China 1,124,234
Malaysia 1,115,721
Japan 630.058
Korea 540.523
Laos 464.931

und den benachbarten ASEAN-Ländern mit Vietnam, Brunei, Kambodscha, Myanmar, Indonesien, Singapur und die Philippinen (das als einziges Land weniger Touristen sendete).

Für 2012 hat Thailand insgesamt 20,5 Millionen internationale Besucher geplant. Dies ist eine konservative Schätzung, die mit Sicherheit überschritten wird, wenn die internationale Wirtschafts- und geopolitische Lage stabil bleibt.


Quelle: http://www.traveldailynews.com/pages/show_page/50445-Strong-performance-for-Thai-tourism-industry-in-the-first-six-months-of-2012