Navotas belebt Lims „Scham-Kampagne“

25. Juli 2012 – Was ist ein effektiver Weg, um mutmassliche Drogendealer von der Strasse zu bekommen? Für die ‚Philippine Drug Enforcement Agency‘ (PDEA) und Navotas Beamten ist die Antwort ganz einfach: Sie sprühen Antidrogen-Botschaften an die Häuser der Verdächtigen.

Das war genau das, was das Team der ‚PDEA Metro Manila‘ und Navotas Bürgermeister Johnrey Tiangco durchgeführt haben, als es ihnen nicht gelang 20 mutmassliche Drogendealer bei Razzien mehrerer Häuser am Dienstag Morgen zu verhaften.

Stattdessen wurden die Verwandten der Verdächtigen aufgefordert, den Slogan „Ich unterstütze ein drogenfreies Navotas“ mit roter Sprühfarbe an ihre Hausfassade zu sprühen. „Es ist ein Weg, die Menschen in dem Gebiet daran zu erinnern, diese Leute nicht nachzuahmen.“ sagte die Pressesprecherin der Stadt.

Laut ihr wurde die Idee von der PDEA bei Tiangco vor der Operation thematisiert. Das Schema erinnert stark an die „Scham-Kampagne“ von Manilas Bürgermeister Alfredo Lim, in den 90er Jahren, die jedoch später durch den Obersten Gerichtshof für verfassungswidrig erklärt wurde.

Zu dieser Zeit wurde die Botschaft „Haus von Dealern! Zieht weg von hier!“ an die Häuser mutmasslicher Drogenhändler der Stadt gesprüht.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/235811/navotas-revives-lims-shame-campaign