Nach Batman-Morden: Strengere Sicherheit in Malls angeordnet

23. Juli 2012 – Malacanang hat am Sonntag strengere Sicherheitsmassnahmen für alle Einkaufszentren angeordnet, nach dem, wie sie es nannte „sinnlosen Morden“ an 12 Personen bei der Aufführung des neuesten Batman-Films in den Vereinigten Staaten.

Der Sprecher des Präsidenten, Edwin Lacierda sagte im staatlichen Radio, die Regierung hoffe, dass keine vergleichbaren Vorfälle im Land passierten.

„Wir bitten Mall-Betreiber ihre Wachleute gründlich die Taschen der Besucher durchsuchen zu lassen, damit wir einen ähnlichen Vorfall vermeiden können.“ sagte er.

Es gibt etwa 1,1 Millionen Schusswaffen ohne Lizenz in den Philippinen, nach Schätzung der Polizei. Einige davon sind in den Händen von Aufständischen und kriminellen Banden im unruhigen Süden.

Aber auch die Politiker sind dafür bekannt, „Privatarmeen“ zu unterhalten, die zur Kultur der Straflosigkeit im Land beitragen, wie Menschenrechtler betonen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/07/22/12/tighter-mall-security-urged-after-batman-shooting