Mindestens 12 Tote bei Kämpfen zwischen Abu Sayyaf und Armee

27. Juli 2012 – Mindestens 12 Menschen (andere Quellen sprechen von 14) starben nach einem bewaffneten Zusammenstoss zwischen Regierungssoldaten und mutmasslichen Mitgliedern der Terrorgruppe Abu Sayyaf in Sumisip (Basilan) am Donnerstag, sagte ein Offizieller.

Armeesprecher Major Harold Cabunoc sagte, der Zusammenstoss ereignete sich gegen 7:30 Uhr morgens im Barangay Upper Cabengbeng, wobei 8 Soldaten und 4 Abu Sayyaf Terroristen getötet wurden. Mindestens 3 weitere Soldaten wurden dabei verletzt sowie 2 Banditen der Abu Sayyaf.

Capt. Alberto Caber, Sprecher der Ersten Infanteriedivision sagte, Truppen der 11. Scout Ranger Kompanie befanden sich auf Streife, als sie rund 40 bewaffneten Männern begegneten.

Die Provinz war auch das Ziel einer anderen Explosion im Juli dieses Jahres, die angeblich von der Al-Qaida nahestehenden Terror-Gruppe verübt wurde. Mindestens sechs Menschen wurden dabei getötet, als die Explosion eine Kautschuk-Plantage in Maluso Stadt traf.


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/07/26/12/11-killed-abu-sayyaf-army-clash-basilan