Ermittlungen gegen 4 Casino Mitarbeiter wegen 2,8 Mio. Raub

19. Juli 2012 – Gegen vier Mitarbeiter des Casino Filipino in Mandaue City (Cebu) wurden Ermittlungen eingeleitet, wegen angeblicher Unterstützung eines angestellten Security Guards, der am vergangenen Samstag 2,8 Millionen Pesos aus einem Tresor stahl, laut der ‚Philippine News Agency‘.

Renato Osmeña Jr. von der ‚Philippine Amusement and Gaming Corp.‘ (PAGCOR) sagte, es würden Ermittlungen geführt gegen den Schatzmeister des Casinos, den Aufsichtshabenden des Tresors und zwei Geldzähler, da sie angeblich dem verdächtigen Pascual Urian Jr. dabei halfen, mit einer grossen Menge Geld zu verschwinden.

Pascual, der vier Jahre lang Angestellter des Casinos war, befindet sich auf der Flucht. Zeugen sagten, er sei in der Lage gewesen, mit dem Bargeld in ein Taxi zu steigen, während ein Kollege hinter ihm her rannte. Der Verdächtige warf angeblich sogar mit Geldscheinen um sich, um seine Verfolger aufzuhalten.

Polizei hat Bargeld im Wert von rund 80.000 Pesos nur wenige Meter vom Casino entfernt, sicher gestellt. Das Geld wurden an den Sicherheitsbeamten des Casinos, Mario Malaluan, übergeben. Osmeña sagte, die Fahndung nach Pascual laufe noch.

„Wir haben Informationen zu seinem Aufenthaltsort, wollen dies aber nicht preisgeben, um nicht die Fahndung zu gefährden.“ sagte Osmeña. Er fügte hinzu, dass der Vorfall die Notwendigkeit unterstreiche, sein Personal besser kennen zu lernen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/07/18/12/four-casino-filipino-employees-face-probe-over-p28-m-heist