Scarborough Riff: Rückkehr zu den Streitigkeiten?

22. Juni 2012 – Verteidigungsminister Voltaire Gazmin sagte gestern, er unterstütze die Rückkehr der philippinischen Schiffe ans Scarborough Riff, da angeblich die chinesischen Schiffe das Gebiet nicht verliessen.

So seien angeblich am vergangenen Dienstag noch sechs chinesische Schiffe an dem Riff gewesen, wo am 10. April die Streitigkeiten ausbrachen. „Warum nicht? Die Chinesen verlassen nicht das Riff. Also müssen wir zurück.“ sagte Gazmin auf die Frage, ob er eine Rückkehr der philippinischen Schiffe in das Gebiet empfehle.

„Wenn wir niemanden in das Gebiet senden, könnten sie den Besitz ausrufen. Sie könnten, dass als Grundlage für ihre Behauptung nutzen.“ sagte er. Danach gefragt, welche Schiffe Gazmin in die Region entsenden möchte, antwortete er: „Wir werden unsere maritimen Strafverfolgungsbehörden dorthin schicken, die BFAR (Bureau of Aquatic Resources) und die Küstenwache.“

Präsident Aquino hatte am vergangenen Freitag den Abzug der Schiffe der Küstenwache und des ‚Bureau of Aquatic Resources‘ wegen des schlechten Wetters angeordnet. Am vergangenen Montag sagte die chinesische Botschaft, man habe ein Schiff geschickt, um chinesische Fischer und ihre Boote in Sicherheit zu bringen, anbetracht des schlechten Wetters.

Am Mittwoch sagte nun Aquino, die Schiffe würden zurückgesendet werden, wenn noch chinesische Schiffe in der Gegend seien.


Quelle: http://www.malaya.com.ph/index.php/news/nation/6906-gazmin-lets-return-to-scarborough