Polizisten wegen Wegelagerei in Schwierigkeiten

2. Juni 2012 – Zwei Polizisten in Manila haben sich selbst in Schwierigkeiten gebracht, nachdem sie angeblich am Mittwoch in Tondo 1.000 Pesos von Mitfahrern eines überladenen Taxis erpresst haben. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt die beiden Streifenpolizisten Joseph Asucro und Rio Reyes, wegen Raubes.

Die Anzeige stammt von einem der Passagiere, namens Jherome Viana (28), einem Flughafen-Angestellten, dessen Vater ein Mitglied der philippinischen Luftwaffe ist. Der Ermittler James Poso sagte, dass sich der Vorfall um 2:46 Uhr morgens in Tondo ereignete.

Viana, wohnhaft in Pasay City sagte, anstatt den Taxifahrer zu konfrontieren, verhafteten die beiden Polizisten ihn sowie seine vier Begleiter. Er sagte, die Gesetzeshüter warfen ihnen Landstreicherei und Überladung des Taxis vor. Der Kläger sagte weiter, Asucro und Reyes verlangten 2.000 Pesos von ihnen, aber sie hätten den Betrag auf 1.000 Pesos herunter gehandelt.

Er sagte sie gaben ihnen das Geld, um es hinter sich zu bringen. Nach dem Vorfall reichten sie eine Anzeige ein. Viana sagte, dass sie zur Polizeiwache gingen, doch als die beiden beschuldigten Polizisten sie sahen, forderten diese sie zum Verlassen des Gebäudes auf.

Poso sagte, dass Asucro und Reyes bereits Dienstende hatten, als sich der Vorfall ereignete. Er sagte auch, dass der Ort des Zwischenfalls nicht im Revier der beiden Gesetzeshüter lag.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/31023-2-cops-in-trouble-for-extort