Midas schweigt zu den Unregelmässigkeiten beim SC

7. Juni 2012 – Der Administrator des Supreme Courts, Jose Midas Marquez lehnte am Mittwoch eine Stellungnahme ab, auf Malacañangs Aussage hin, dass er die Vorwürfe wegen Unregelmässigkeiten zum Darlehen der Weltbank an die Justiz über 21 Mio. $ erklären solle.

„Wenn ich aufgefordert werde, meine Sichtweise zu diesem Thema zu erklären, dann werde ich es tun. Für den Moment konzentriere ich mich auf meine Aufgabe als Administrator des Supreme Courts.“ sagte er .

Marquez sagte, dass der durchgesickerte Weltbank Bericht ein vorläufiger Bericht war und es Praxis sei, dass die Weltbank den Supreme Court befragt, um Probleme oder geäusserte Bedenken des vorläufigen Berichts auszuräumen.

Gefragt, ob Marquez ist ein Hindernis für die Reformen der Regierung Aquino sei, sagte bereits zuvor der Präsidentensprecher Edwin Lacierda: „Natürlich, da gibt es die Notiz von der Weltbank, wo es bestimmte Ausgaben von Midas Marquez als Gerichts Administrator getätigt wurden und ich denke, das sollte erklärt werden.“

Lacierda sagte, Marquez Position als Gerichts Administrator sei dauerhaft, aber er könne von seinem Posten entfernt werden, wenn es die Mehrheit des Supreme Courts so entscheide.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/06/06/12/midas-stays-mum-world-bank-irregularities