Manila Bay soll mit Müll-Booten gereinigt werden

14. Juni 2012 – Das Umweltministerium (DENR) hat vier Boote gekauft, um schwimmenden Müll aus der Manila Bay und ihrer Nebenflüsse zu sammeln.

Das Ministerium plant ausserdem, 20 solcher Schiffe zu kaufen, um sie an die Kommunen in Zentral-Luzon, Calabarzon und der National Capital Region (NCR) zum Reinigen der Zuflüsse der Manila Bay zu geben.

DENR Minister Ramon J.P. Paje sagte, die vier Müll-Boote hätten derzeit im Manila Yacht Club am Roxas Boulevard angedockt. Jedes Boot kostet rund 1,733 Mio. Pesos und ist über 9 Meter lang. Die Boote seien mit einem Rechen-ähnlichen Gerät und einer Schaufel ausgestattet. Sie können bis zu drei Tonnen schwimmenden Müll und Schutt aufnehmen.

Der gesammelte Müll wird auf dem Bootsdeck deponiert und von Hand sortiert, sodass er leicht auf bereitstehende Lastwagen verladen werden kann.

Das DENR sagte, die Empfänger der 20 zusätzlichen Boote seien noch nicht bestimmt worden. Zu Beginn dieses Jahres hat die Weltbank einen Zuschuss von 2 Mio. $ den Philippinen zugesagt, um die Qualität des Wassers in der Manila Bay nachhaltig zu verbessern und die Umweltverschmutzung weiter zu reduzieren.

„Wir werden auch mit weiteren Behörden zusammenarbeiten, um die Bucht von Manila schnell zu sanieren.“ sagte Paje. Gleichzeitig forderte Paje die Öffentlichkeit auf, besonders jene Menschen die an den Flussufern leben, ihren Müll nicht mehr in die Flüsse zu werfen. Ziel der Behörde ist es, die Verschmutzung der Manila Bay um 50 Prozent zu reduzieren, bis zum Jahr 2016.


Quelle: http://www.malaya.com.ph/index.php/business/business-news/6257-4-trash-boats-ready-to-clean-manila-bay