Häufigere Besuche durch US-Streitkräfte, aber keine Basen

7. Juni 2012 – Ein Palastsprecher sagte am Mittwoch, die Regierung habe keine Pläne zur Errichtung von US-Militärbasen im Land.

Präsidentensprecher Edwin Lacierda sagte, die ehemaligen US-Basen in Clark, Pampanga und Subic, Zambales würden lediglich dann verwendet werden, wenn militärische Übungen stattfänden.

Er betonte, dass die Verfassung es verbietet, ausländische Basen im Land zu stationieren.

Er sagte, die Präsenz der US-Streitkräfte fände turnusmässig im Rahmen des ‚Visiting Forces Agreements‘ statt.

Mit der Absicht der Vereinigten Staaten, ihre Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum zu erhöhen, erwarte man auch mehr Anfragen nach Anlaufhäfen und Liegeplätzen zur Materialnachfüllung.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/06/06/12/palace-more-visits-us-forces-no-bases