Franzose am Baywalk ausgeraubt

18. Juni 2012 – Ein französischer Student wurde auf seiner Urlaubsreise ausgeraubt, wobei er seine beiden Kameras an zwei unbekannte Männer verlor, einschliesslich einer Reihe von Objektiven und einem Stativ, im Gesamtwert von rund 500.000 Pesos, während er am Freitagabend dabei war ein Bild von sich auf dem Roxas Boulevard in Manila aufzunehmen.

Alois Peiffer (22), der zur Zeit in einem Hotel in Ermita einquartiert ist, sagte der Polizei, dass sich der Vorfall um 19 Uhr am Baywalk ereignete. Er sagte, er hatte gerade seine Kamera eingestellt, um Bilder von sich zu machen, als ein unbekannter Mann ihn am Hals festhielt, während ein anderer seine Kamera-Ausrüstung schnappte.

Das Opfer sagte, die Verdächtigen flohen zu Fuss. Er beschrieb einen von ihnen zwischen 40 und 45 Jahren alt, während der andere etwa 25 Jahre alt war.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/32046-frenchman-robbed