Dindo (Doksuri) droht ein Taifun zu werden

27. Juni 2012 – Ein weiterer Wirbelsturm, der vierte in diesem Jahr, hat heute das Territorium der Philippinen erreicht, sagte der Wetterdienst.

Nach Angaben der ‚Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration‘ (PAGASA), intensivierte sich ein Tiefdruckgebiet vor Samar.

Es erhielt den Namen „Dindo“ (internationaler Name: Doksuri) und wurde 480 km östlich-nordöstlich vor Virac (Catanduanes) gesichtet, sagte PAGASA.

Dindos Winde liegen im Zentrum bei 65 km/h und entwickelt Böen mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h. Seine Bewegung geht in Richtung Westen-Nordwesten mit einer Geschwindigkeit von 19 km/h.

Das Wetteramt sagte, seine Ausläufer könnten Zentral-Luzon erreichen. Sogar Sturzfluten und Erdrutsche bedrohten Bicol, Palawan und Teile der Visayas sowie Mindanao.

Sollte Dindo sich in einen Taifun entwickeln, wäre er der dritte Sturm des Land in diesem Monat, nach Butchoy und Carina.


Quellen: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/06/26/12/signal-no-1-cagayan-isabela
und http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/32732-new-typhoon-threatens-ph