Delfin durch Flaschenverschluss in Samal getötet

13. Juni 2012 – Umweltschützer vermuten, dass ein metallener Flaschenverschluss, der in der Lunge eines Delfins gefunden wurde, den Meeressäuger vor der Küste von Samal City in Mindanao, getötet haben könnte.

Der Delfin, der von dem Skelettsammler Darrell Blatchley als ein Langflossen-Grindwal identifiziert wurde, wurde am Wochenende tot am Ufer des Barangay Pangubatan gefunden.

Die Bewohner wollten bereits aus Angst um ihre Gesundheit, den toten Delfin verbrennen, aber Blatchley und der Fischerei-Beamte Timothy Dollano konnten dies verhindern, nachdem sie gerade noch rechtzeitig vor Ort ankamen.

Der Langflossen-Grindwal, eine der grössten Arten von Delphinen, war 4 Meter lang und hatte ein Gewicht von ca. 600 kg. Eine Obduktion ergab, dass ein metallener Flaschenverschluss in der Lunge des Delfins den Meeressäuger wahrscheinlich getötet hat.

„Die Todesursache des Grindwals war ein Kronverschluss entweder einer Bierflasche oder einer Softdrinkflasche. Der Delfin bekam diesen in seine Lunge, was sie verstopfte.“ sagte Blatchley. Es wurden keine externen Wunden an dem toten Delfin gefunden.

Blatchley sagte, er werde die Delfinknochen sammeln und diese in seinem Museum ausstellen, wo er Skelette von etwa 500 Arten beherbergt.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/06/12/12/bottle-cap-kills-dolphin-samal