Ausländer wegen Ignorieren der Flaggenparade verhaftet

30. Juni 2012 – Eine Chinese wurde vorübergehend auf Anordnung des Bürgermeisters von Guinobatan (Albay), Juaning Garcia inhaftiert, da er angeblich beim Flaggenhissen vor dem Rathaus am Dienstagmorgen einfach weiter lief.

Laut der örtlichen Polizeistation, soll der Chinese, namens Joseph Sy, die Flaggenparade ignoriert haben und am Bürgermeister Garcia sowie den städtischen Angestellten vorbei marschiert sein.

Garcia ordnete die Inhaftierung Sys an, liess ihn später jedoch wieder frei. „Wir sangen gerade die Nationalhymne, als der Chinese an mir vorbei marschierte und mich damit beleidigte!“ sagte Garcia.

Der Bürgermeister betonte, auch wenn Besucher oder Touristen in das Land kämen, hätten diese Ausländer die Bräuche und Symbole des philippinischen Nationalismus zu respektieren.

Garcia sagte, dass wenn ein Filipino in anderen Ländern gegen die Gesetze und die Kultur verstosse, er ausgewiesen oder bestraft würde, aber hier sei man zu nachsichtig mit den Gesetzen.

Sys Verwandte sagten, dass er neu in dem Land sei und er mit den philippinischen Sitten und Gebräuche nicht so vertraut sei.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/32882-chinese-detained-for-ignoring-flag-raising-rites