Arroyos Qualen: kein Golfspiel und kein Laptop!

18. Juni 2012 – Die Regierung versteht die Nöte der ehemaligen Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo, einschliesslich ihres Wunsches, Golf zu spielen.

In einem Interview sagte die stellvertretende Sprecherin des Präsidenten, Abigail Valte: „Wir nehmen das zur Kenntnis … jeder, der in Haft ist, unterliegt einer Freiheit-Beschränkung.“

Rechtsanwalt Raul Lambino sagte letzte Woche, dass seine Mandantin bereits das Golfspielen vermisse, sowie ihren Laptop und Handy. Arroyos Verteidigungs-Team hatte bereits zuvor gefordert, dass sie ihre „Spielzeuge“ verwenden darf.

Valte sagte aber, dass „die Geräte und das gelegentliche Spielen auf dem Golfplatz, nicht dem entspricht, was gewöhnlichen Häftlingen gewährt wird.“

Sie sagte, es liegt jetzt an der Wahlkommission, vor dem Gericht in Pasay einen Widerspruch einzulegen und dieses darüber entscheiden zu lassen.

Arroyo ist derzeit im Veterans Memorial Medical Center inhaftiert, mit Sicht auf einen Golfplatz. Sie leidet an einer degenerativen Erkrankung ihrer Wirbelsäule.

Ihre Anwälte haben erneut darum gebeten, ihr zu erlauben, eine medizinische Behandlung im Ausland zu suchen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/06/17/12/palace-we-understand-gma%E2%80%99s-need-golf-cell-phone