Air Force wird 12 Kampfjets aus Korea erwerben

20. Juni 2012 – Die philippinische Luftwaffe (PAF) sagte, sie wird zwölf Kampfflugzeuge vom Typ TA-50 bis 2013 aus Südkorea erwerben.

Jeder Jet kostet 1,25 Milliarden Pesos. Der TA-50 ist ein Überschall-Flugzeug, das erfahrene Piloten erfordert.

Die Behörden sagten, ein Grossteil des Budgets von 70 Milliarden Pesos, die zur Modernisierung der Streitkräfte von der Regierung Aquino eingeplant wurden, gingen an die Luftwaffe.

Die Luftwaffe verfügt derzeit über zwei Trainings-Jets, die bereits fast 25 Jahre alt sind. Die S-211 wurden ursprünglich zu Ausbildungszwecken eingesetzt, aber das Militär war gezwungen, sie in realen Operationen einzusetzen.

Die PAF räumt ein, dass dies das aktuelle Bild der Schlagkraft der Luftwaffe der Philippinen sei, die bereits hinter seinen Nachbarn zurück blieb.

Der einzige verbliebene Kampfjet des Landes, ein F-5, war im Jahr 2005 ausgefallen und muss noch ersetzt werden.

„Damals beschloss die Führung, dass wir dies nicht benötigen, weil es keine aktuelle Bedrohung in diesem Bereich gab.“ sagte Oberst Miguel Ernesto Okol, Sprecher der PAF.

Aber die aktuellen Spannungen am Scarborough Riff haben ein Schlaglicht auf die Luft-Unterlegenheit des Landes geworfen. Verteidigungsminister Gazmin sagte, Präsident Aquino will das Militär so aufrüsten, dass es vom Ausland ernst genommen wird.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/06/19/12/air-force-acquire-12-jet-fighters-korea