Senator Sotto: Bilder des Panamaers beweisen gar nichts!

19. Mai 2012 – Der Mehrheitsführer im Senat, Vicente Sotto war am Samstag empört über die Fotos, die einen panamaischen Diplomaten zeigten, wie er eine philippinische Frau im Aufzug küsst, bevor die angebliche Vergewaltigung stattfand.

„Die Botschaft der Bilder ist, sobald man beim ersten Date jemandem das Küssen gestattet, bedeutet dies man kann vergewaltigt werden. Da liegen Sie aber falsch! Wenn an der Stelle die Frau ‚Nein‘ sagt und Sie es doch tun, dann ist das Vergewaltigung. So steht’s im Gesetz.“ sagte Sotto in einem Telefoninterview.

Dies war Sottos erste Reaktion auf die Bilder (vgl. Bericht und Bilder vom Vortag). „Wenn das von dem Panamaer kam, dann sollte das Justizministerium umso mehr empört sein!“ sagte er. In einer Erklärung im Laufe des Tages, sagte Sotto, er fand es unglaublich, dass Shcks behauptet unschuldig zu sein und doch am 11. Mai das Land verlässt.

„Wenn keine Vergewaltigung geschah, warum hat der Angeklagte sofort das Land verlassen? Warum hat er die Filipina betrunken gemacht und gezwungen Marihuana zu rauchen, bevor er die Straftat beging? Bedeutet es, wenn Filipinas küssen, sie bitten um Vergewaltigung? Warum hat der Diplomat die Filipina nicht zu einem Taxi begleitet, nach dem Vorfall, wenn alles in Ordnung war?“ sagte er.

DKB-Partnerprogramm

Der Senator sagte, die Aufzeichnungen von Shcks und der küssenden Frau seien kein Beweis dafür, dass keine Vergewaltigung geschah. Er sagte, er habe Informationen, dass „ihr versichert wurde, dass Menschen in den Raum kommen, so dass sie nichts zu befürchten habe.“

„Es ist bedauerlich, dass das ganze System, die Regierung, unser eigenes Außen- und Justizministerium und deren Behörden in den Chor gegen das Opfer einstimmten, statt ihre Geschichte zunächst mal anzuhören.“ sagte er.

„Wir unterliegen noch immer der kolonialen Mentalität. Wir glauben einem Ausländer mehr, als einer Filipina, die sogar eine eidesstattliche Erklärung abgibt, dass sie vergewaltigt wurde. Und dann muss sie noch darum kämpfen, ihren Fall vor Gericht einzureichen.“ fügte er hinzu.

Der Senator fragte: „Würde Panama genauso reagieren, wenn ein Filipino in Panama der Vergewaltigung beschuldigt würde?“

Quelle: http://globalnation.inquirer.net/37333/photos-of-kissing-between-filipina-panamanian-don%E2%80%99t-disprove-rape-says-sotto