Ombudsmann bezeichnet Corona als einen „erwiesenen Lügner“

26. Mai 2012 – Ombudsmann Conchita Carpio-Morales wehrte sich gegen die Anschuldigungen von ‚Chief Justice‘ Renato Corona am Freitag, in denen er sagte, dass sich Morales dafür hergibt, von der derzeitigen Regierung als Werkzeug gegen ihn genutzt zu werden.

„Nie und nimmer!“ antwortete sie in einem Telefoninterview kurz nach Coronas Vorwurf im Amtsenthebungsverfahren vorm Senat. Als Antwort auf eine Frage von Senator Jinggoy Estrada zu dem Bericht der Anti-Geldwäsche Behörde, der zeigte, dass Corona 82-Dollar-Konten bei fünf Banken habe, wie Morales zuvor dem Gericht präsentierte, antwortete Corona: „Ich denke, das ist eine Erfindung des Ombudsmanns und des Malacañangs.“

Corona behauptete auch, dass Morales nach einem riesigen Ruhestandsgeld fragte, als sie im letzten Jahr als Beisitzerin des Obersten Gerichtshofs in den Ruhestand trat. Jedoch sagte er, dies sei lediglich von einem Mitarbeiter berichtet worden und er habe dies nicht persönlich von Morales gehört.

„Ich koche vor Wut! Er ist ein erwiesener Lügner!“ sagte Morales. „Er sagte, ich war wütend auf ihn, da ich nach einem sehr grossen Ruhestandsgeld fragte und er das nicht gewährt hat. Das übliche Ruhestandsgeld beträgt 1,5 Millionen Pesos. Als ich an der Reihe war, hat er es auf einen Tiefstwert reduziert. Er ist ein erwiesener Lügner!“ sagte der Ombudsmann.

DKB-Partnerprogramm

Morales sagte, sie erhielt nur 650.000 Pesos vom Obersten Gerichtshof, als sie im Jahr 2011 in den Ruhestand ging. Präsident Aquino ernannte sie später zum Ombudsmann und ersetzte somit den früheren Ombudsmann Merceditas Gutierrez. Morales rief am Freitag zu einer Pressekonferenz, noch während der Verhandlung gegen Corona, um auf die Vorwürfe Coronas zu reagieren.

„Ich wollte keine Pressekonferenz einberufen. Aber dieses Mal lag ich in den Startlöchern, um zu Ihnen zu sprechen, weil ich fühle wie ich verleumdet werde.“ berichtete sie den Medien. „Er fragte mich, ob ich ein Gewissen habe? Ja, ich habe ein reines Gewissen. Ich hoffe, sein Gewissen ist so rein wie meines!“ fügte sie hinzu. Morales sagte auch, sie sei bereit, eine Verzichtserklärung über die Geheimhaltung ihres einzigen Dollar-Kontos bei der ‚Bank of the Philippine Islands‘ zu unterzeichnen, das sie auch in ihrer SALN deklarierte.

Im Jahr 2010 schrieb Morales eine abweichende Meinung zum SC-Urteil, das die die Ernennung von Corona zum Obersten Richter nur wenige Tage nach den nationalen Wahlen, durch die damalige Präsidentin Gloria Macapagal-Arroyo, bestätigte. Aquino hatte dieses „Midnight Appointment“ von Corona nie akzeptiert. Anstatt seinen Amtseid vor dem Obersten Richter abzulegen, wie es für den gewählten Präsidenten üblich ist, bat Aquino Morales, ihn im Amt zu vereidigen.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/259405/news/nation/ombudsman-calls-corona-a-certified-liar