Neues Video von entführtem Australier Rodwell aufgetaucht

8. Mai 2012 – Ein neues Video ist aufgetaucht, das den Australier zeigt, der von verdächtigten Muslim-Extremisten in den Philippinen entführt wurde und beweist, dass der Australier Ende März noch am Leben war.

Warren Rodwell aus Sydney, wurde in seinem Haus in der südlichen philippinischen Stadt Ipil am 5. Dezember entführt. Im Januar zeigte ein Video, wie er die Behörden anflehte alles dafür zu tun, um seine Freilassung zu erreichen.

Das australische Außenministerium sagte nun, die philippinischen Behörden erhielten nun ein zweites Video des ehemaligen Soldaten, das bestätige, dass er am 26. März noch am Leben war.

Wie ein Sprecher erklärte, bestätige dies die Sorge um Rodwells Wohlbefinden. Das Ministerium lehnte weitere Kommentare ab, mit dem Hinweis, dass diese nicht hilfreich für Rodwells Interessen sei.

Allerdings sagte die australische Presseagentur, das neue Video zeige ihn mit einer Zeitung vom 26. März, während er für die Zahlung eines Lösegelds für sein Leben flehe.

In dem Januar-Video, das Berichten zufolge an seine philippinische Ehefrau Miraflor Gutang geschickt wurde, sagt Rodwell (53), dass seine Entführer 2 Millionen US$ forderten.

Zu der Zeit, sagten philippinische Behörden, es sei wahrscheinlich, dass Rodwell von der Abu Sayyaf, einer islamistischen Gruppe entführt wurde.

Australien sagte, dass sie eng mit den Philippinen zusammen arbeiten und in engem Kontakt mit der Familie Rodwells stünden, die sich aber nicht zu dem Fall äußern wollten.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/05/07/12/new-video-australian-kidnapped-philippines