Corona: Herzinfarkt, Diabetes oder Schauspielerei?

23. Mai 2012 – Der Senat, in seiner Funktion als Amtsenthebungs-Gericht, wird den Gesundheitszustand des angeklagten ‚Chief Justice‘ Renato Corona überprüfen, um zu sehen, ob er in der Lage ist, seine Verhandlung am Nachmittag zu besuchen.

Der Sprecher des Supreme Courts, Jose Marquez Midas hatte gesagt, Corona sei in die ‚Medical City‘ Intensivstation eingeliefert worden, angeblich wegen eines möglichen Herzinfarkts. Senator Francis Escudero meinte, sie können Corona nicht zwingen, am Mittwoch an der Verhandlung teilzunehmen, wenn die Ärzte feststellten, dass er nicht in der Lage dazu sei.

Nachdem Corona gestern vorm Senat erschien und eine längere Erklärung abgab, sollte er seine Zeugenaussage fortsetzen und sich einem Kreuzverhör unterziehen. Corona beendete jedoch seine Erklärung mit den Worten: „Und nun, entschuldigen Sie bitte den Chief Justice der Republik der Philippinen.“, stand von seinem Stuhl auf und verließ fluchtartig den Sitzungssaal. Er wartete nicht die Entlassung aus dem Zeugenstand durch den Vorsitzenden ab.

Vor Abschluss seiner Erklärung unterzeichnete Corona eine Erklärung, dass das Finanzamt, die Anti-Geldwäsche Behörde, die ‚Securities and Exchange Commission‘ und die ‚Land Registration‘ Behörde alle Informationen zu seinem Vermögen, Geschäftsvorfällen und finanziellen Daten veröffentlichen dürfen, einschließlich seiner Frau. Allerdings sagte Corona, er würde dies erst dann freigeben, wenn Senator Drilon und die 188 Abgeordneten, die die Impeachment Klage gegen ihn unterschrieben hätten, das gleiche tun würden.



Greenpeace Energy - für die Energiewende geben wir alles - außer klein bei

Der Gerichtsdiener versuchte Corona zu stoppen, als er den Verhandlungssaal verließ. Seine Verteidiger sagten, er würde Medikamente gegen Schwindel zu sich nehmen. Sein Verteidiger Cuevas sagte weiter, dass das Verlassen nicht geplant war. Man wolle damit nicht das Gericht entehren.

Er ergänzte, dass Corona das Gericht verließ, da er Schmerzen in der Brust hatte, sowie Atemnot und Schwindel. Seine Verteidiger sagten, dass er an Diabetes oder niedrigem Blutzuckerspiegel leide. Allerdings meinte Enrile, dass Corona als Richter die Anstandsregeln kenne und auf seine Entlassung aus dem Zeugenstand warten können hätte.

Enrile drohte Corona und seinen Anwälten, dass falls er am Mittwoch nicht zum Kreuzverhör erscheine, seine Zeugenaussage zu streichen und nach vorliegenden Fakten zu entscheiden.

Corona ging am Dienstag Abend ins gehobene Medical City Krankenhaus in Pasig City, kurz nach seinem ersten Tag im Zeugenstand des Amtsenthebungsverfahrens des Senats. Er verbrachte eine relativ ruhige Nacht mit seiner Frau Cristina im Krankenhaus. Frau Corona ging um 3 Uhr heute früh ins Krankenhaus und brachte mehrere Dinge für ihren Mann, laut einem Radiobericht.

Inzwischen erklärten Coronas Ärzte, dass er weitere 48 Stunden im Krankenhaus verbleiben müsse. Er wird wegen eines möglichen Herzinfarktes auf der Intensivstation behandelt. Er erlitt gestern vorm Senat eine Unterzuckerung, bedingt durch sein Diabetesleiden, was er seit 20 Jahren hat. Des weiteren habe er ein Nierenleiden, sowie 2 Bypass-Operationen (1995 und 2008). Coronas Schwiegersohn arbeitet in dem Krankenhaus, in dem er derzeit behandelt wird.


Quellen: http://www.gmanetwork.com/news/story/259060/news/nation/enrile-warns-defense-to-bring-corona-back-for-cross-examination
und http://www.gmanetwork.com/news/story/259092/news/nation/senate-to-verify-corona-s-health-security-tightened-at-hospital
und http://www.abs-cbnnews.com/nation/05/23/12/corona-cant-leave-hospital-48-hours