2. US-Kriegsschiff wird wieder ohne Waffen geliefert

22. Mai 2012 – Washington hat es abgelehnt, Manilas Wunsch nachzukommen und das gesamte Waffensystem des zweiten US-Küstenschiffs, das die Philippinen von den Vereinigten Staaten erwerben, auf dem Schiff zu belassen.

Führende philippinische Militärs flogen am vergangenen Wochenende in die USA, um der Übergabezeremonie der 378 Fuß langen ‚USCG Dallas‘ in North Charleston, South Carolina am 23. Mai beizuwohnen.

Laut dem Verteidigungsminister Voltaire Gazmin, wird auch von dem zweiten Kriegsschiff, die meisten seiner Waffen entfernt werden, wie bereits im vergangenen Jahr mit dem ersten in den USA erworbenen Schiff passiert. Der heutigen BRP Gregorio del Pilar, wurden alle ihre Waffen entfernt, mit Ausnahme einer 76 mm Kanone.

Bei einem Treffen in Washington am 30. April, bat Gazmin persönlich seinen Amtskollegen, den US-Verteidigungsminister Leon Panetta, die USCG Dallas in ihrem ursprünglichen Zustand zu belassen und die Waffen, die letztes Jahr von ihrem Schwesterschiff, der Gregorio del Pilar entfernt wurden, wieder zu montieren.

Die Gregorio del Pilar ist das derzeit größte und modernste Kriegsschiff in der philippinischen Marine-Flotte, die sich noch immer auf die Oldtimer aus dem zweiten Weltkrieg verlässt.

Der Stabschef der philippinischen Streitkräfte, General Jessie Dellosa und der Flottenkommandeur Konteradmiral Jose Luis Alano werden die USCG Dallas am Mittwoch symbolisch übernehmen. Das Schiff wird in BRP Ramon Alcaraz umbenannt werden, nach dem zweiten Weltkriegsheld und ehemaligen Flottenbefehlshaber. Das Schiff wird unter das Kommando von Kapitän Ernesto Baldovino gestellt.

Nach der Übergabe, wird die philippinische Marine Crew geschult, bevor sie das Schiff nach Hause auf die Philippinen bringt.


Quelle: http://globalnation.inquirer.net/37511/2nd-us-warship-sold-to-philippines-also-stripped-of-guns