2 Tote, 19 Verletzte bei Bombenattentat in Touristengegend

6. Mai 2012 – Zwei Menschen starben und 19 wurden verletzt, nachdem eine Bombe in eine Menschenmenge geworfen wurde. Nach der Explosion in Iligan, bestieg der Täter einen Van und raste davon, sagte der Leiter der Stadtpolizei Celso Regencia.

„Das scheinbare Ziel war El Centro.“ sagte er und meinte damit die Touristengegend am Hafen, die für ihre Restaurants, Bars und Nacht-Clubs bekannt ist. Das Motiv des Angriffs und die Art des verwendeten Sprengsatzes waren nicht sofort klar, ergänzte Regencia.

Die Polizei entdeckte die Leiche eines 20-jährigen Mannes, während sein 20-jähriger Cousin später im Krankenhaus für tot erklärt wurde. 3 weitere Krankenhäuser berichteten von insgesamt 19 Verwundeten des Bombenanschlags, die sie behandelten.

Iligan liegt an der Nordküste der Insel Mindanao. Die Region wird seit Jahrzehnten von muslimischen Aufständischen heimgesucht, genauso von Bombardierungen und Entführungen durch die Abu Sayyaf, einer Gruppe, die mit Startkapital von al-Qaida Chef Osama bin Laden in den 90er Jahren gegründet wurde.


Quelle: http://www.couriermail.com.au/ipad/two-killed-in-philippines-attack/story-fn6ck55c-1226347798089