Fünf Tote bei Jeepney-Überfall in Quezon City

28. April 2012 – Mindestens fünf Menschen wurden getötet, darunter ein Polizist, während zwei weitere verletzt wurden, bei einem Zusammentreffen zwischen der Polizei und einer Räuber-Bande in Quezon City am Freitagabend.

Die Polizei sagte, die Schießerei ereignete sich, nachdem mindestens sieben Männer die Passagiere eines Jeepneys in der Fairview Gegend ausraubten, berichtete Radio dzBB am Samstag.

Bei dem Vorfall kamen der Polizist Erwin Hipolito, ein Jeepney Fahrer namens Rommel Tinio und drei der Räuber ums Leben. Verwundet wurden der Polizist Cyril Agitong und ein weiterer Jeepney Fahrer, dessen Name nach ersten Ermittlungen als Ignacio Rigor genannt wurde.

Die Räuber erklärten auf der Regalado Avenue einen Überfall gegen 18 Uhr an Bord eines Jeepneys, der von Rigor gefahren wurde. Die Verdächtigen schossen auf Rigor und verwundeten ihn. Anschließend wechselten sie in den anderen Jeepney, der von Tinio gefahren wurde.

Aber Tinios Jeep kollidierte mit einem Polizeiauto. Tinio rief um Hilfe, worauf er von den Verdächtigen erschossen wurde. Es folgte eine Schießerei zwischen den Verdächtigen und den Polizisten, wobei der Polizist Hipolito und einer der Verdächtigen getötet und der Polizist Agitong verwundet wurde.

Die anderen Verdächtigen flüchteten, aber die Polizei fand sie auf einem Grundstück der Pasong Putik Village, wo eine Fortsetzung der Schießerei stattfand. Dabei wurden zwei weitere Verdächtige getötet.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/256455/news/metromanila/five-killed-in-quezon-city-shootout