Dramatischer Bevölkerungsschwund in Maguindanao

21. April 2012 – Auf Basis von Daten der Volkszählung des Jahres 2010 des ‚National Statistics Office‘ (NSO) in Maguindanao, ist die Bevölkerung der Provinz auf 944.718 Einwohner eingebrochen, von zuvor 1.273.715 Einwohnern im Jahr 2007.

Laut Razulden Mangelen, Statistiker des NSOs in Maguindanao, wurde die Volkszählung zwischen dem 17. Mai und Juni 2010 durchgeführt. Die Behörde sagte, die NSO benötigte 2 Jahre, um die Ergebnisse zu überprüfen und freizugeben, um die Genauigkeit der Daten zu gewährleisten.

Das Ergebnis der Volkszählung von 2010 zeigte, dass die Bevölkerung von Sultan Kudarat auf 82.758 Einwohner sank, von zuvor 121.324 im Jahr 2007. Die Bevölkerung in Shariff Aguak, die im Jahr 2007 noch 70.340 Einwohner hatte, halbierte sich auf 35.964 im Jahr 2010. Die Bevölkerung in Parang sank im selben Zeitraum auf 73.247 von 102.247 zuvor im Jahr 2007.

Das NSO räumte ein, dass einige Beamte nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein werden, da ihre finanziellen Zuwendungen dadurch geringer ausfallen. Das NSO sagte, es wird eine beratende Versammlung im nächsten Monat mit allen lokalen staatlichen Einheiten abhalten, um das Ergebnis der Volkszählung weiter zu erklären.

Von den 36 Municipalities von Maguindanao, verzeichneten nur 4 Städte eine Zunahme der Bevölkerung: Buluan, South Upi, North Upi und Pagalungan.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/04/21/12/population-maguindanao-drops-census