DOJ räumt Fehler bei der Suche des Mörders von Tentorio ein

27. April 2012 – Justizministerin Leila de Lima sagte am Donnerstag, dass die Regierung auch weiterhin in dem Mordfall von Fausto ‚Pops‘ Tentorio, dem italienischen Priester der in Kidapawan City am 11. Oktober getötet wurde, ermitteln wird.

De Lima und der Staatssekretär im DOJ Francisco Baraan trafen sich mit dem italienischen Botschafter Luca Fornari, dem Anwalt Greg Andolana und Tentorios Kollegen Fr. Peter Jeremia am vergangenen Dienstag.

Die Gruppe traf sich mit De Lima, um den Stand der Dinge und die weiteren Schritte zu besprechen. Das NBI (National Bureau of Investigation) wurde im Laufe der Besprechung mit eingebunden. De Lima teilte der Gruppe mit, dass die Regierung immer noch Ermittlungen führt und derzeit noch immer ihre Verdächtigen überprüft.

Sie sagte, dass die Ermittler 3 Motive verfolgten: Kommunalpolitik, lokaler Bergbau und lokale Geschäfte sowie mögliche militärische Verwicklung wegen Tentorios Unterstützung. De Lima gab jedoch keine weiteren Details, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

Sie sagte, dass die Ermittler sich möglicherweise irrten, in Bezug auf die Identität der Hintermänner. Fr. Jeremia sagte, dass sie mit der Fortführung der Ermittlungen um Verdächtige zu fassen, zufrieden sei.‪


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/04/26/12/doj-probe-murdered-italian-priest-continues