Mordversuch an Reporter durch korrupte Polizisten?

27. März 2012 – Fünf Polizisten aus Pasig City, darunter ein hochrangiger Polizeibeamter, wurden gestern ihres Postens enthoben, im Anschluss an eine intensive Ermittlung nach dem gescheiterten Mordanschlag auf den Malacañang Reporter Fernan Angeles.

Der Leiter des ‚Eastern Police Districts‘ (EPD) Supt. Mario Soriano sagte, die entlassenen Polizisten seien von der Polizei Einheit, die für den Bereich zuständig sei, in dem Angeles am 11. März durch Faisal Sangcopan und zwei andere angeschossen und schwer verletzt wurde.

Soriano lehnte es jedoch ab, die entlassenen Polizisten zu benennen und sagte, die Entlassung soll verhindern, dass sie das Ergebnis der Untersuchung „beeinflussen“, die vom Leiter des ‚EPD – Bereich für innere Angelegenheiten‘ (IAS) Supt. Antonio Paulite, durchgeführt wird.

Der Polizeibeamte sagte, er ordnete die Entlassung eines leitenden Polizeibeamten und vier seiner Männer an, damit sie keinen Zugang zu den laufenden Ermittlungen der IAS hätten, die ein unabhängiges Organ sei.

„In Bezug auf die Schuld der fünf Polizisten, muss diese erst durch die Untersuchungsstelle festgestellt werden.“ sagte er. Weiter sagte Soriano, wenn Paulite keine Schuld der fünf Polizisten feststelle, dann würden sie wieder auf ihre alten Posten gesetzt werden.

Inzwischen hat Innenminister Jesse Robredo gestern die Aufklärung des Angeles-Falls binnen einer Woche von der Polizei in Pasig gefordert. Robredo ordnete den Polizeichef von Pasig City, Supt. Jessie Cardona an, die Polizisten zu suspendieren, die mit dem Fall in Verbindung stehen könnten.

Er gab den Marschbefehl nach einem Treffen mit Angeles Frau Gemma. Er sagte, denjenigen, welche eine Beteiligung in dem Fernan Mord-Versuch nachgewiesen würde, müssten mit Strafen rechnen. Angeles bleibt im Pasig City General Hospital, nachdem er in der Nähe seines Hauses nieder geschossen und schwer verletzt wurde. Die Tat hängt vermutlich mit Drogenkriminalität zusammen.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/26832-5-pasig-cops-sacked-over-attack-on-reporter