15-Jähriger starb für seine Playstation (PSP)

22. März 2012 – Ein High School Abgänger wurde von einem Räuber in Taguig City am Dienstag Abend erschossen.

Das Opfer, der 15-jährige Rowell Cruz, sollte aufgrund seiner guten schulischen Leistungen nächste Woche von der ‚Signal Village National High School‘ ausgezeichnet werden.

Ein Zeuge sagte, das Opfer spielte mit seiner Playstation Portable (PSP) vor seinem Haus im Barangay Central Signal Village, als ein nicht identifizierter Verdächtiger versuchte, ihm diese zu entreißen.

Der Räuber versuchte auch Cruz Handy zu ergreifen. Als Cruz jedoch seinen Besitz nicht hergeben wollte, schoss der Verdächtige auf ihn. Cruz war noch in der Lage, nach Hause zu rennen, wurde dabei aber weiter beschossen.

Barangay Beamten konnten den Täter, der mit einem Motorrad flüchtete, nicht verhaften. Die Polizei fand später jedoch das verlassene Motorrad in dem gleichen Barangay um etwa 1 Uhr morgens am Donnerstag.

Laut Polizei wurde das Motorrad eindeutig von einem Zeugen wieder erkannt, der sich als Eric vorstellte. Die Polizei erfuhr, dass das Motorrad ursprünglich einem Junimar Palacio gehörte, dem es am vergangenen Montag von einem Unbekannten vor seinem Haus gestohlen wurde.

Der Verdächtige tauschte am Motorrad den Sitz, den Rückspiegel und das Zündschloss aus. Das Motorrad wird der PNP ‚Anti Carnapping Unit for Investigation‘ (ANCAR) übergeben. Die Anwohner sagten, Raubüberfälle würden in der Gegend grassieren.

Die Polizei räumte ein, dass ihr das Personal und mobile Einheiten fehlten, um die 6 Barangays in der Gegend zu sichern.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/03/21/12/boy-shot-dead-over-psp