1 Toter und 5 Verletzte bei Raubüberfall auf Robinsons in QC

29. März 2012 – Einer der sechs Verletzten des Raubüberfalls auf die Robinsons Galleria heute morgen, ist verstorben. Der Angriff erfolgte mit einer Handgranate und Gewehren, laut einem Bericht eines Retters der MMDA.

Bewaffnete Männer drangen in die Mall in Quezon City ein, bevor diese öffnete. Sie schossen um sich, während sie einen Geldwechsler überfielen und schleuderten eine Handgranate auf Passanten, als diese flohen.

Rose Ann Villegas, Pressesprecherin von Robinsons Land sagte, zwei bewaffnete Männer drangen gewaltsam, kurz vor der offiziellen Öffnung um 10:00 Uhr, in die Mall ein.

Die Verdächtigen hatten die Sanrys Geldwechsler Filiale im ersten Stock des Einkaufszentrums, als Ziel ihres Überfalls, fügte sie hinzu.

Weiter ergänzte Sie, zwei Wachleute der daneben liegenden ‚Security Bank‘ Filiale wurden während des Vorfalls verwundet. Die Verdächtigen seien anschließend mit einem Motorrad geflüchtet.

Vincent Lizada von der ‚Metropolitan Manila Development Authority‘ (MMDA) sagte unterdessen, dass zwei weitere Personen, die in der Nähe auf einen Jeepney warteten, auch verletzt wurden.

Der Vorfall hatte auch Auswirkungen auf den Verkehr in der Nähe der Mall, woraufhin die MMDA den Autofahrern riet, die Gegend zu meiden.

Die Mall blieb zwei weitere Stunden nach dem Raubüberfall geschlossen und nahm gegen 12 Uhr ihren Betrieb wieder auf.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/253175/news/metromanila/one-dead-five-injured-in-robinsons-galleria-robbery