Nächtliche Ausgangssperre für Minderjährige in Manila

21. Februar 2012 – Da die Sommerferien immer näher rücken, erinnerte die Stadtverwaltung Manilas Minderjährige daran, dass sie die Ausgangssperre während der Ferien strikt umsetzen werden.

Manilas Bürgermeister Alfredo Lim sagte in einer Erklärung, dass in den Sommerferien das Herumlungern in den Straßen zwischen 22 Uhr und 4 Uhr morgens verboten sei, um ihre Sicherheit zu gewährleisten und zu verhindern, dass sie in Kleinkriminalität oder andere illegale Aktivitäten hinein gezogen würden.

Lim ordnete seinen Stabschef und Mediendirektor Ric de Guzman an, für die notwendige Abstimmung aller betroffenen staatlichen Stellen zu sorgen, um sicherzustellen, dass die Ausgangssperre auch durchgesetzt wird.

„Wenn den Jugendlichen das nächtliche Herumhängen in den Straßen erlaubt wird, besteht die Gefahr entweder Opfer von Verbrechen zu werden oder gar an Verbrechen selbst teilzunehmen.“ sagte der Bürgermeister.

Lim stellte fest, dass Bandenkriege und Schlägereien in der Regel spät in der Nacht aufträten, bis in die frühen Morgenstunden. Minderjährige würden auch zu Drogen und illegalem Glücksspiel gelockt werden.


Quelle: http://www.tempo.com.ph/2012/curfew-for-minors-in-manila/#.T0MKMOLJA0g