Nachbarin erstochen – sie wollte ihr verliehenes Geld zurück

7. Februar 2012 – Eine Frau starb gestern Morgen in Caloocan City, während ihre drei minderjährigen Kinder schwer verletzt wurden, nachdem ihr Nachbar sie nach einem Streit, wegen dessen Weigerung seine Schulden zu zahlen, erstach.

Joselito Barredo Jr. von der Polizei in Caloocan sagte, Anna Agullo aus Caloocan City, wurde bei Ankunft in dem ‚Manila Central University Hospital‘ für tot erklärt, wegen mehreren Stichwunden im Körper. Ihre Kinder Justine Ann (15), Alvin Jun (13) und Alter Jun (11), wurden ebenfalls in dasselbe Krankenhaus gebracht, wo sie sich noch immer in Behandlung befinden, wegen mehrfachen Stichwunden.

Barredo sagte, der Verdächtige Ivanlou Climaco (28) flüchtete nach dem Vorfall. Er wird wegen Mord und dreifachem versuchten Mord vor der Staatsanwaltschaft in Caloocan City angeklagt werden.

Agullos Schwester, Lucy Alejandro sagte, das Opfer ging am Sonntag zu dem Haus des Verdächtigen, um die Bezahlung seiner Schulden einzusammeln. Der Verdächtige war angeblich wütend, als Agullo ihr Geld verlangte, woraufhin sie stritten. Das Opfer ging wieder nach Hause, als sie das Gefühl hatte, dass er nicht mehr bezahlen würde.

Der Verdächtige wollte wieder zurück zu dem Opfer und platzte um 4:30 Uhr morgens in das Haus und nahm ein Messer aus Agullos Küche. Er ging direkt in Annas Zimmer und stach ihr in den Bauch. Trotz ihrer Verletzung war Anna in der Lage zu fliehen und konnte sich hinter ihrer ‚Videoke‘ verstecken. Der Verdächtige entdeckte sie jedoch und stach ihr mehrfach in den Rücken und verschiedenen Teilen ihres Körpers. Climaco ging weiter in das Kinderzimmer und stach auf die schlafenden Kinder ein. Dann floh er.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/23394-woman-stabbed-dead-3-children-injured