Minderjährige Cyber-Sex Sklaven befreit

19. Februar 2012 – Ein Paar, das im Camatchilles Resettlement Center wohnt, wurde beschuldigt, angeblich zwei minderjährige Mädchen und zwei junge Frauen zu zwingen, nackt vor der Webcam zu posieren und Ausländer über das Internet zu unterhalten.

Agenten der Kriminalpolizei von Pampanga befreiten die „Cyber-Sex-Sklaven“ aus dem Haus von Gemma Borja (44) und ihrem Lebenspartner Butch Dayrit.

Der Leiter des Einsatzkommandos Chief Insp. Julius Caesar Mana sagte, die Opfer seien 16, 17, 19 und 22 Jahre alt und wurden in Tolosa, Leyte rekrutiert.

Das Razzia-Team verhaftete Borja aber Dayrit gelang die Flucht. Sie beschlagnahmten drei Computer, drei Webcams, ein Modem, ein Router, ein Sex-Spielzeug aus Gummi und ein Notizbuch mit Zahlungsdetails zu allen Nacktshows der Opfer.

Borja und Dayrit werden der Verletzung des Anti-Trafficking Gesetzes (Anti-Menschenhandelsgesetz) in Verbindung mit dem Gesetz gegen Kindesmissbrauch beschuldigt.

Die Razzia wurde durchgeführt, nachdem eine ehemalige Cyber-Sex-Arbeiterin der Polizei erzählte, dass ihre 16-jährige Schwester von dem Paar festgehalten und gezwungen würde, nackt im Internet zu posieren.

Sie sagte, das Paar würde sie schlagen, wenn sie den Gehorsam verweigerten.


Quelle: http://journal.com.ph/index.php/news/provincial/24257-couple-in-trouble-for-cyber-sex