Kanadier vom Taxifahrer ausgeraubt – aber wie!

8. Februar 2012 – Ein 55-jähriger Kanadier machte den schweren Fehler, einem Taxifahrer zu vertrauen, der ihn zu seinem Hotel nach Ermita, Manila bringen sollte.

Das Opfer John Steve Rickaby, ein Unternehmensberater, hatte keine andere Wahl, als eine Anzeige bei der Polizei von Manila zu stellen, nachdem der Taxifahrer mit all seinen Habseligkeiten und seinem Geld gestern Mittag verschwand.

In seiner Anzeige sagte Rickaby der Polizei, dass er auf dem Weg zu seinem Hotel in Manila war, als er den Fahrer aufforderte, an einem Store in der Nähe des ‚Times Plaza‘ an Taft Avenue zu stoppen. Doch wie er aus dem Taxi stieg, raste der Fahrer davon und ließ den Kanadier schockiert und mittellos zurück.

Leider versäumte das Opfer, das Kennzeichen des Taxis sich zu merken oder gar den Namen des Fahrers zu erfragen. Die Polizei sagte, das Opfer fuhr mit dem Taxi von dem Oasis Park Hotel in Paco, Manila zu dem H2O Hotel am Ocean Park am Roxas Boulevard, Ermita, als er etwas in dem besagten Store kaufen wollte.

Laut Polizei sagte das Opfer, es habe eine Menge Leute an dem Store gegeben, sodass er nicht erwartete, dass der Fahrer davon rast und keiner der Passanten der Gegend in der Lage war sich das Fahrzeug-Kennzeichen zu merken. Berichten zufolge verlor das Opfer bei der Aktion zwei Laptop-Computer und eine Tasche mit zwei teuren Uhren, zwei Perlenketten, 3.000 kanadischen Dollar und ein Handy.


Quelle: http://journal.com.ph/index.php/news/metro/23396-canadian-robbed-by-taxi-driver