Frechheit siegt nicht immer …

15. Februar 2012 – Behörden verhafteten einen Mann, der behauptete, ein Enkel des Senatspräsidenten Juan Ponce Enrile zu sein, da er in einem Restaurant innerhalb der SM ‚Mall of Asia‘ (MOA) in Pasay City am Montag Ärger verbreitete.

Der Polizeichef Sen. Supt. Melchor Reyes identifizierte den Verdächtigen als Achilles Ponce Enrile (32), alias Alvin Mayoralgo aus Rizal. Dem Verdächtigen werden u.a. Schwindel zur Last gelegt, nachdem zwei Vertreter des ‚Café Mediterranean‘ Anzeige gegen ihn erstatteten.

Der Ermittlungschef Joey Goforth sagte, der Verdächtige betrat das Lokal, um sich über das unvollständige Menü zu beschweren, das er zwei Tage zuvor bestellte. Als das Personal des Restaurants nach der erhaltenen Quittung des vermeintlichen unvollständigen Menüs fragten, gab sich der Verdächtige als angeblicher Enkel des Senatspräsidents aus und zeigte seine ID-Card.

Das Management des Restaurants ging auf die Forderung des Verdächtigen ein. Dieser ging dann weiter zum ‚Reyes B-BQ‘, wo er die gleichen Behauptungen machte. Der Verdächtige ging dann zu einer ‚Dunkin Donut‘ Filiale, auch in der MOA gelegen, und erhob die gleichen Vorwürfe.

Diesmal weigerten sich jedoch die Service-Mannschaft seinen Forderungen nachzugeben, worauf dieser laut protestierte, was die Aufmerksamkeit des Sicherheitspersonals der Mall auf ihn lenkte. ‚Enrile‘ wurde in das Sicherheitsbüro der Mall gebeten, um Licht in die Sache zu bringen.

Das Sicherheitspersonal fand dabei heraus, dass es die Masche des Verdächtigen war, sich als Enkel des Senatspräsidenten auszugeben, um sich kostenlos zu ernähren. Die ersten beiden Restaurants beschlossen eine Strafanzeige gegen den Schmarotzer zu erheben, um dem Verdächtigen eine Lektion zu erteilen.


Quelle: http://journal.com.ph/index.php/news/metro/23985-enriles-grandson-nabbed-for-scandal