Duterte: Reaktivierung der „Davao Death Squad“?

19. Feb. 2012 – Davao Citys amtierender Bürgermeister Rodrigo Duterte, hat Bestürzung über die zunehmenden Fälle von „Kleinkriminalität“ wie Raub, Plünderung und Überfälle in der Stadt in den vergangenen Wochen zum Ausdruck gebracht.

Duterte sagte, die Öffentlichkeit sei nicht mehr mit der Leistung der Polizei zufrieden. Auf einer Skala von 1 bis 10, bewertete Duterte die Leistung der aktuellen Polizei mit lediglich 4.

In einer Lagebesprechung am Donnerstag Abend, ermahnte Duterte die Polizeibehörden der Stadt, ihre Anstrengungen bei der Aufklärung von Verbrechen zu verdoppeln oder zu verdreifachen und diese „innovativ“ zu lösen.

Duterte wies die Polizei an, fleißig und engagiert in ihrer Arbeit zu sein, vor allem im Umgang mit den Ermittlungen, Bequemlichkeit zu vermeiden.

„Wir erinnern lediglich die Polizisten daran, mehr zu tun.“ sagte Duterte und fügte hinzu, dass die Revierkommandanten der Polizei auch auf Patrouillen und selbst mit gutem Beispiel vorangehen sollten.

Duterte schätzte, dass 60% bis 70% der Kleinkriminalität in der Stadt, von Minderjährigen begangen würden. „Wir müssen eine Verordnung vorschlagen, dass sie nicht sofort von der Verantwortung befreit, sondern wir eher ihre Verhaftung rechtfertigen können.“ sagte er.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Infolge dieser Vorfälle, betonte Duterte, dass Davao City für die Verbrecher dennoch nicht sicher sei. „Es ist wirklich an der Zeit, Davao City wirklich sehr, sehr gefährlich für Kriminelle zu machen. Es könnte mich wieder in Schwierigkeiten mit der ‚Commission on Human Rights‘ bringen.“ sagte er.

Vor zwei Wochen versprach der neu in sein Amt berufene Davao City Polizei Direktor Senior Superintendent Ronald Dela Rosa, die Kriminellen zu disziplinieren. Doch die Kriminalfälle seien bereits alarmierend.

„Also müssen wir unsere Mittel und Wege neu gestalten und unsere Strategien zur Verbrechensbekämpfung überprüfen. Sofort und 24 Stunden täglich. Wenn wir in die Zeitung schauen, sollten wir keine Plünderung, keinen Überfall mehr finden. Dann würde ich mich sehr freuen.“ sagte Dela Rosa.

Am vergangenen Montag hat ein Passagier angeblich einen Taxifahrer gewürgt und ihm sein Bargeld gestohlen. Die Polizei schnappte letzte Woche auch vier Minderjährige, die eine Firma plünderten.

Duterte hat die Behörden aufgefordert, stets wachsam zu sein und so weit wie möglich diesen Verbrechen vorzubeugen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/02/19/12/duterte-dismayed-over-rise-crime