Blühende Prostitution im Bilibid Gefängnis

17. Feb. 2012 – Grassierende Prostitution existiert auch weiterhin innerhalb der Mauern des ‚New Bilibid Prison‘ (NBP) in Muntinlupa City, laut einem Mitarbeiter des ‚Bureau of Corrections‘ (BuCor).

Nach Angaben des BuCor Mitarbeiters, der in dem Bericht nur als ‚Mak‘ genannt wird, werden die Prostituierten von den Gefängniswärtern wie von Hausierern den Insassen angeboten. Die hochpreisigen Prostituierten werden als „Tilapia“ (Fisch) bezeichnet, für die die Insassen 2.500 Pesos an die Offiziere bezahlten.

Der ehemalige Häftling Rolando Anas sagte weiter, einige Prostituierte, die nicht so attraktiv seien, würden „itik“ (sich ducken) bezeichnet. „Die hässlichen kosteten nur 150 Pesos.“ sagte er.

Der Sprecher des NBP Richard Shwartzkoph sagte, die Gefängnisbeamte verfolgten aufmerksam die angeblich rechtswidrigen Handlungen innerhalb des Staatsgefängnisses. Gefängnisbeamte räumten die Existenz der Prostitution im Gefängnis ein, stellten jedoch fest, dass dies nur unter der vorherigen Gefängnisleitung so grassierend war.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Mak sagte auch, dass mehrere prominente Häftlinge, immer eine besondere Behandlung durch die Wachen erhalten. Ein Überwachungs-Video, das ‚ABS-CBN News‘ gedreht hat, zeigt den wegen Mord einsitzenden Rolito Go, sich frei im Bilibid bewegen.

NBP-Beamte sagten, ein ‚living-out‘ Privileg wurde ihm eingeräumt, wofür er Tätigkeiten, wie Fegen übernehmen würde. Allerdings hat das ‚News-Team‘, das zwei Wochen lang überwachte, nicht gesehen, dass Go irgendwelche Hausarbeiten überhaupt getätigt hätte.

Mak sagte auch, andere prominente Häftlinge wie der ehemalige Governor von Batangas Antonio Leviste, seien in der Lage, das Gelände zu verlassen. BuCor Chef Gaudencio Pangilinan bestritt die Aussagen des Informanten und sagte, der BuCor Mitarbeiter könnte wegen seiner Aussagen belangt werden.

Justizministerin Leila de Lima äußerte sich inzwischen enttäuscht über die Beschuldigungen. „Es ist sehr frustrierend und enttäuschend.“ sagte sie. De Lima sagte, der Informant könnte zum Verhör geladen werden, als Teil der Untersuchung des Justizministeriums auf illegale Aktivitäten innerhalb des Bilibid Gefängnisses.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/02/16/12/sex-trade-inside-bilibid-revealed