Bingospieler ‚wäscht‘ Falschgeld

18. Februar 2012 – Ein Mann, der an einem elektronischen Bingo Gerät in einer Mall in Binondo spielte, wurde von der Polizei am Folgetag wegen des Besitzes von 23 gefälschten 500-Pesos Scheinen geschnappt.

Der Verdächtige Sencon Sabidin, wohnhaft in der Maharlika Village in Taguig City, wurde auf Grund der Anzeige von Christopher Diaz (33), Geschäftsführer des Bingo Centers in der New Divisoria Mall verhaftet. Laut Polizei erfolgte die Festnahme gegen 16:30 Uhr. Eine entsprechende Anklage wird gegen ihn vorbereitet.

Diaz sagte der Polizei, er ging zu der Bingo-Maschine, an der der Verdächtige spielte, öffnete sie um dessen Gewinne zu entnehmen, als er feststellte, dass diese einen gefälschten 500-Pesos Geldschein enthielt, mit der der Verdächtige scheinbar spielte.

Diaz bat Sabidin in sein Büro, wo entdeckt wurde, dass er noch weitere 22 gefälschte Geldscheine bei sich hatte. Sabidin behauptete, dass ihm das Geld von einem Freund aus dem muslimischen Bereich in Quiapo gegeben worden sei.


Quelle: http://journal.com.ph/index.php/news/metro/24155-man-playing-bingo-held-for-fake-p500-bills