Amtsmissbrauch gegen Entertainer in Angeles – ohne Folgen?

27. Februar 2012 – Das Amt des Präsidenten hat sich in die Suspendierung durch den ‚Sangguniang Pang-lunsod‘ (SP) des Balibago Barangay Captains Rodelio Mamac eingeschaltet, wegen angeblichem Amtsmissbrauchs und Fehlverhaltens.

Mamac, ein ehemaliger Polizist, der bei der letzten Bürgermeisterwahl in Angeles City mit der Liberalen Partei antrat, aber unterlag, wurde mit einer 45-Tage-Suspendierung durch den SP für das zwangsweise Vorladen von 14 Mitarbeitern einer Videoke Bar belegt. Er hatte, wegen fehlender Arbeitsgenehmigungen des Barangays, diese im Rathaus am 2. August 2011 antreten lassen.

Die Videoke Mitarbeiter wurden angeblich gebeten, eine Geldstrafe von jeweils 1.000 Pesos zu bezahlen, wegen Verletzung der Barangay Verordnung, die eine „Barangay Clearance“ von Entertainment-Mitarbeitern, verlangt.

Nach Erhalt der Beschwerden gegen Mamac und dem ‚Balibago Kagawad‘ Abel Reyes, wurde eine Untersuchung der Angelegenheit durchgeführt. Die SP Mitglieder stellten am 22. November 2011 und am 20. Dezember 2011 zwei Resolutionen aus, dass die beiden Beamten für 45 Tage suspendiert werden sollten, was vom Bürgermeister Edgardo Pamintuan umgesetzt werden sollte.

DKB-Partnerprogramm

Bereits zuvor sagte der Stadtrat Willy Rivera, einer der Befürworter des Beschlusses, es liege jetzt an Pamintuan, Mamac und Reyes zu suspendieren. „Der Rat hat seine Aufgabe erfüllt. Wir beschlossen, den Barangay Captain Mamac und Kagawad Reyes zu suspendieren. Es liegt an dem Bürgermeister, die Suspendierung durchzusetzen.“

Aber die SP-Beschlüsse wurden von Pamintuan nicht umgesetzt, er beantwortete nicht einmal die Telefonanrufe eines Journalisten. Am 27. Januar, mehr als einen Monat nach der zweiten Resolution zur Absetzung Mamac und Reyes, verabschiedet durch den Stadtrat, reichten die zwei Barangay Beamten eine Beschwerde vor dem Amt des Präsidenten in Malacañang ein.

Als Antwort darauf veröffentlichte das Amt des Präsidenten, vertreten durch den Staatssekretär Ronaldo Geron, am 6. Februar eine Aufforderung an Pamintuan, den Stadtrat von Angeles City und die Personen, die Beschwerden gegen Mamac und Reyes einreichten, ihre Stellungnahmen innerhalb von 15 Tagen vorzulegen, warum deren Appell abgewiesen werden sollte.

Malacañang forderte auch den SP an, innerhalb von 10 Tagen die kompletten Unterlagen der beiden Barangay Beamten zum Rechtsstreit, vorzulegen.


Quelle: http://journal.com.ph/index.php/news/provincial/24784-malacanang-probes-angeles-sps-suspension-of-bgy-chief